Geschäftsadresse Frankfurt - Firmensitz mieten

Bundeskabinett beschließt Verkürzung der steuerlichen Aufbewahrungsfristen

Steuerunterlagen aufbewahrenAdministration, Buchhaltung und Bürokratie belasten Unternehmen und Wirtschaft. Daher ist es seit langem erklärtes Ziel der Wirtschaftspolitik, Unternehmen und Selbstständige durch Bürokratieabbau zu entlasten. So das hehre Ziel und oft genug gehörtes Bekenntnis. Nun beschließt das Bundeskabinett die Aufbewahrungsfristen für steuerliche Unterlagen.


 

Rückwirkend für 2013 wird die Aufbewahrungsfrist von zehn auf acht Jahre verkürzt. Ab 2015 müssen Steuerunterlagen dann sogar nur noch sieben Jahre aufbewahrt werden. Insgesamt entlaste dies die Unternehmen um rund 2,5 Milliarden Euro jährlich, so Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. Der Entwurf wird nun Bundestag und Bunderat zugeleitet.

 

Rösler sieht im beschlossenen Entwurf einen wichtigen Schritt zur Entlastung von Unternehmen, Verwaltungen und Bürgerinnen und Bürger. Er hoffe nun auf die Einsicht und Zustimmung der Länder, so der Bundesminister.

 

Veröffentlicht: 16.04.2013

Foto: Jorma Bork / pixelio.de

 

Zurück zur Artikelübersicht

  

Geschäftsadresse oder
Büro in München mieten

Angebot anfragen

 

Ihre repräsentative

Firmenanschrift zu fairen

Konditionen und viele

weitere Services finden Sie

u.a. bei unserem Partner

ebuero AG.

 

 

 

Top-Leistungen

  • Schnell und preiswert
  • Top-Lage in München
  • Firmensitz nach §4 GewO möglich
  • Postannahme und -weiterleitung

 

Optional möglich:

  • Münchner Telefonnummer
  • Telefonservice mit Anrufannahme
  • Sekretariatsservice
  • Konferenzraummiete
  • Büromiete vor Ort

 

 Anzeige

B2C - Allgemein 300x250